Angebote zu "Übergang" (67 Treffer)

Widerstände beim Übergang von der Kindertagesei...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Bundesländern existieren unterschiedlich gestaltete Projekte, um die zukünftigen Schulkinder auf die Schule vorzubereiten. Über welche Erwartungen und Vorstellungen verfügen jedoch Eltern in besonderen Ausgangslagen und wie unterscheiden sich diese von denen der Pädagoginnen? Die vorliegende mikroanalytische Fallstudie analysiert den Übergang eines Kindes mit Down-Syndrom von einer Kindertagesstätte der Behindertenhilfe in die Regelschule. Die Ergebnisse zeigen ein Spannungsverhältnis zwischen den Erzieherinnen und der Lehrerin auf der einen und den Eltern auf der anderen Seite. Während die Eltern die soziale Partizipation ihrer Tochter in der Regelschulklasse anstreben, wird deutlich, dass die Pädagoginnen den Fokus auf die Defizite des Kindes legen und so implizit die Förderschule als geeignetere Form der Beschulung für ein Kind mit Down-Syndrom ansehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.05.2017
Zum Angebot
Kinder und Jugendliche mit Down-Syndrom
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch zeigt, wie Förderung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom in den verschiedensten Lebenskontexten und in unterschiedlichem Lebensalter ineinandergreifen und gelingen. Dabei steht zunächst die Förderung und Teilhabe im ganz normalen familiären Alltag im Mittelpunkt. Gefragt wird nach dem hier notwendigen Unterstützungsbedarf und danach, wie Hilfen organisiert werden. Mit dem Übergang in Kindergarten und Schule wird das Thema Inklusion zentral, für das die Konzepte, die Rahmenbedingungen und die Erfahrungen aller Beteiligter dargestellt werden. Dann werden sowohl für den Freizeit- als auch für den nachschulischen Bereich die Möglichkeiten der Förderung und Teilhabe vor dem Hintergrund praxisnaher Erfahrungsberichte erörtert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.05.2017
Zum Angebot
Einführung in die Körperbehindertenpädagogik
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jetzt in 2., völlig überarbeiteter und erweiterter Auflage! Ingeborg Hedderich gibt in ihrem Buch einen Überblick über das relevante Basiswissen für das Studium der Körperbehindertenpädagogik. Das Buch beschreibt o die Entstehung und Entwicklung der Fachrichtung, o die wissenschaftliche Theoriebildung und Forschung sowie o die Aufgabenfelder in der Praxis. Eine kommentierte Bibliographie, umfangreiche Arbeitsmaterialien, Merksätze sowie Übungsaufgaben helfen, sich optimal auf Prüfungen vorzubereiten. INHALTSVERZEICHNIS: Vorwort zur 2. Auflage 7 Vorwort zur 1. Auflage 8 Hinweise zur Benutzung des Lehrbuches 10 1 Einführung: ´´Lasst mich, wie ich bin´´ - biografisches Portrait eines Menschen mit Körperbehinderung 11 2 Menschen mit Körperbehinderung 19 2.1 Behinderungsbegriff 19 2.2 Körperschädigung und Körperbehinderung 22 2.3 Einstellungen gegenüber Menschen mit Körperbehinderung 24 2.4 Sozialisationsbedingungen 26 2.5 Entwicklungstheorien und ihre Bedeutung für körperbehinderte Kinder 28 2.6 Behinderungsformen 30 Übungsaufgaben 33 3 Historische Entwicklung der Körperbehindertenpädagogik 34 3.1 Überblick 34 3.2 Lebensbilder bedeutender Persönlichkeiten der Körperbehindertenpädagogik 37 Übungsaufgaben 43 4 Körperbehindertenpädagogik als erziehungswissenschaftliche Disziplin 44 4.1 Begriffliche Einordnung der Fachrichtung 44 4.2 Nachbardisziplinen 47 4.3 Curriculum der Körperbehindertenpädagogik 48 4.4 Heilpädagogische Grundhaltung 50 4.5 Menschenbild und Ethik 51 4.6 Paradigmata 54 Übungsaufgaben 59 5 Aufgabenfelder im System der Körperbehindertenpädagogik 60 5.1 Diagnostik bei Körperbehinderung 60 5.2 Frühförderung bei Körperbehinderung 66 5.3 Schulische Förderung 77 5.4 Übergang ins Erwachsenenleben 104 5.5 Körperbehinderung im Alter 116 5.6 Förderung bei schwerster Behinderung 124 5.7 Hilfsmittel bei Körperbehinderung 137 Übungsaufgaben 147 6 Theoriebildung und Forschung in der Körperbehindertenpädagogik 149 6.1 Begriffe: Theorie, Metatheorie, Wissenschaft 149 6.2 Das Theorie-Praxis-Problem in der Erziehungswissenschaft 151 6.3 Denktraditionen und Forschungsmethoden in der Pädagogik 153 6.4 Entwicklung der Körperbehindertenpädagogik als Wissenschaft 157 Übungsaufgaben 160 7 Abschluss: Das Studium der Körperbehindertenpädagogik erfolgreich bewältigen 161 7.1 Umgang mit der Prüfungsangst 161 7.2 Studienbegleitende Prüfungen 163 Anhang Glossar 167 Lösungshinweise zu den Übungsaufgaben 169 Beispiele: Diagnostische Gutachten 176 Informationsquellen 184 Kommentierte Bibliographie 185 Literatur 187 Bildnachweise 205 Sachregister 206

Anbieter: buecher.de
Stand: 03.04.2017
Zum Angebot
Förderorientiertes Coaching Jugendlicher im Übe...
115,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(115,90 € / in stock)

Förderorientiertes Coaching Jugendlicher im Übergang Schule-Beruf:Berufsintegration unter sonderpädagogischer Perspektive Silvia Pool Maag

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.06.2017
Zum Angebot
Basiswissen Sonderpädagogik Band 1-5 - Paket
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Basiswissen Sonderpädagogik ist in den Bänden dieser Buchreihe nach Lebensphasen und Lebensbereichen strukturiert. Jeweils soll dabei die gesamte Breite der Behinderungen und Benachteiligungen berücksichtigt werden, wobei diesbezüglich je nach Fragestellung teilweise auch Schwerpunkte gesetzt werden. Fünf Lebensphasen und -bereiche werden thematisiert: · Frühe Hilfen bei Behinderungen und Benachteiligungen sind Thema von Band 1. Auf Basis einer grundsätzlichen Erörterung der aktuell sehr dynamischen Entwicklung in diesem Bereich, der gesetzlichen Regelungen und organisatorischen Weichenstellungen werden hier Problemstellungen, Möglichkeiten der Beratung, medizinische Maßnahmen, pädagogische Konzepte, häusliche Förderung sowie Hilfen für Eltern und Familien vorgestellt und diskutiert. · Schulische Förderung bei Behinderungen und Benachteiligungen findet sich, als klassische sonderpädagogische Thematik, in Band 2. Nach einem historischen Überblick werden spezifische schulische Organisationsformen, Möglichkeiten der integrierten Förderung, Diagnostik, pädagogische und didaktische Theorien und Konzepte, die Gestaltung unterschiedlicher institutioneller Übergänge sowie Fragen der Kooperation betrachtet. · Auch Band 3 fokussiert auf Kindheit und Jugend und setzt sich mit einer häufig zu sehr am Rande stehenden Frage auseinander: der Förderung privater Lebensgestaltung bei Behinderungen und Benachteiligungen im Kindes- und Jugendalter. Themen sind Freizeiterziehung, Wohn- und Lebensformen, sozialpädagogische Angebote, familienunterstützende Ansätze, sexualpädagogische Konzepte, Gesundheitsförderung, Medienerziehung und technische Hilfen. · Nach der Schule ist, in den letzten Jahren verstärkt, die Problemstellung der Integration in Arbeit und Beruf bei Behinderungen und Benachteiligungen in den Blick der sonderpädagogischen Diskussion geraten. In Band 4 werden zunächst zentrale Institutionen mit entsprechendem gesellschaftlichen Auftrag vorgestellt: Integrationsfachdienste, Werkstätten für behinderte Menschen, Berufsbildungswerke, Berufsförderungswerke und überbetriebliche Einrichtungen. Des Weiteren werden Bemühungen um schulische und nachschulische Berufsvorbereitung, Maßnahmen der beruflichen Bildung, berufspädagogische Konzepte, Trends, Projekte und empirische Forschung diskutiert nicht ohne abschließend einen Blick auf ein mögliches Leben ohne Erwerbsarbeit zu werfen. · Die Frage der Lebensgestaltung bei Behinderungen und Benachteiligungen im Erwachsenenalter und Alter, wie sie in Band 5 aufgeworfen wird, fand bislang in der sonderpädagogischen Diskussion recht wenig Beachtung. Erst in den vergangenen Jahren sind vereinzelte Bemühungen erkennbar, Sonderpädagogik als vollständig lebensspannenbezogene Disziplin zu verstehen. Erwachsenen- und Altenbildung, Assistenz, Lebenswelt- und Biografieorientierung, politische Beteiligung von erwachsenen und älteren Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen, die Frage ihrer Elternschaft sowie mögliche sozial-geragogische Hilfen werden in diesem Band erörtert.Das Basiswissen Sonderpädagogik ist in den Bänden dieser Buchreihe nach Lebensphasen und Lebensbereichen strukturiert. Jeweils soll dabei die gesamte Breite der Behinderungen und Benachteiligungen berücksichtigt werden, wobei diesbezüglich je nach Fragestellung teilweise auch Schwerpunkte geSetzt werden. Fünf Lebensphasen und -bereiche werden thematisiert: · Frühe Hilfen bei Behinderungen und Benachteiligungen sind Thema von Band 1. Auf Basis einer grundsätzlichen Erörterung der aktuell sehr dynamischen Entwicklung in diesem Bereich, der geSetzlichen Regelungen und organisatorischen Weichenstellungen werden hier Problemstellungen, Möglichkeiten der Beratung, medizinische Maßnahmen, pädagogische Konzepte, häusliche Förderung sowie Hilfen für Eltern und Familien vorgestellt und diskutiert. · Schulische Förderung bei Behinderungen und Benachteiligungen findet sich, als klassische sonderpädagogische Thematik, in Band 2. Nach einem historischen Überblick werden spezifische schulische Organisationsformen, Möglichkeiten der integrierten Förderung, Diagnostik, pädagogische und didaktische Theorien und Konzepte, die Gestaltung unterschiedlicher institutioneller Übergänge sowie Fragen der Kooperation betrachtet. · Auch Band 3 fokussiert auf Kindheit und Jugend und Setzt sich mit einer häufig zu sehr am Rande stehenden Frage auseinander: der Förderung

Anbieter: Bol.de
Stand: 11.04.2017
Zum Angebot
Basiswissen Sonderpädagogik Band 1-5 - Paket
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Basiswissen Sonderpädagogik ist in den Bänden dieser Buchreihe nach Lebensphasen und Lebensbereichen strukturiert. Jeweils soll dabei die gesamte Breite der Behinderungen und Benachteiligungen berücksichtigt werden, wobei diesbezüglich je nach Fragestellung teilweise auch Schwerpunkte gesetzt werden. Fünf Lebensphasen und -bereiche werden thematisiert: · Frühe Hilfen bei Behinderungen und Benachteiligungen sind Thema von Band 1. Auf Basis einer grundsätzlichen Erörterung der aktuell sehr dynamischen Entwicklung in diesem Bereich, der gesetzlichen Regelungen und organisatorischen Weichenstellungen werden hier Problemstellungen, Möglichkeiten der Beratung, medizinische Maßnahmen, pädagogische Konzepte, häusliche Förderung sowie Hilfen für Eltern und Familien vorgestellt und diskutiert. · Schulische Förderung bei Behinderungen und Benachteiligungen findet sich, als klassische sonderpädagogische Thematik, in Band 2. Nach einem historischen Überblick werden spezifische schulische Organisationsformen, Möglichkeiten der integrierten Förderung, Diagnostik, pädagogische und didaktische Theorien und Konzepte, die Gestaltung unterschiedlicher institutioneller Übergänge sowie Fragen der Kooperation betrachtet. · Auch Band 3 fokussiert auf Kindheit und Jugend und setzt sich mit einer häufig zu sehr am Rande stehenden Frage auseinander: der Förderung privater Lebensgestaltung bei Behinderungen und Benachteiligungen im Kindes- und Jugendalter. Themen sind Freizeiterziehung, Wohn- und Lebensformen, sozialpädagogische Angebote, familienunterstützende Ansätze, sexualpädagogische Konzepte, Gesundheitsförderung, Medienerziehung und technische Hilfen. · Nach der Schule ist, in den letzten Jahren verstärkt, die Problemstellung der Integration in Arbeit und Beruf bei Behinderungen und Benachteiligungen in den Blick der sonderpädagogischen Diskussion geraten. In Band 4 werden zunächst zentrale Institutionen mit entsprechendem gesellschaftlichen Auftrag vorgestellt: Integrationsfachdienste, Werkstätten für behinderte Menschen, Berufsbildungswerke, Berufsförderungswerke und überbetriebliche Einrichtungen. Des Weiteren werden Bemühungen um schulische und nachschulische Berufsvorbereitung, Maßnahmen der beruflichen Bildung, berufspädagogische Konzepte, Trends, Projekte und empirische Forschung diskutiert nicht ohne abschließend einen Blick auf ein mögliches Leben ohne Erwerbsarbeit zu werfen. · Die Frage der Lebensgestaltung bei Behinderungen und Benachteiligungen im Erwachsenenalter und Alter, wie sie in Band 5 aufgeworfen wird, fand bislang in der sonderpädagogischen Diskussion recht wenig Beachtung. Erst in den vergangenen Jahren sind vereinzelte Bemühungen erkennbar, Sonderpädagogik als vollständig lebensspannenbezogene Disziplin zu verstehen. Erwachsenen- und Altenbildung, Assistenz, Lebenswelt- und Biografieorientierung, politische Beteiligung von erwachsenen und älteren Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen, die Frage ihrer Elternschaft sowie mögliche sozial-geragogische Hilfen werden in diesem Band erörtert.Das Basiswissen Sonderpädagogik ist in den Bänden dieser Buchreihe nach Lebensphasen und Lebensbereichen strukturiert. Jeweils soll dabei die gesamte Breite der Behinderungen und Benachteiligungen berücksichtigt werden, wobei diesbezüglich je nach Fragestellung teilweise auch Schwerpunkte geSetzt werden. Fünf Lebensphasen und -bereiche werden thematisiert: · Frühe Hilfen bei Behinderungen und Benachteiligungen sind Thema von Band 1. Auf Basis einer grundsätzlichen Erörterung der aktuell sehr dynamischen Entwicklung in diesem Bereich, der geSetzlichen Regelungen und organisatorischen Weichenstellungen werden hier Problemstellungen, Möglichkeiten der Beratung, medizinische Maßnahmen, pädagogische Konzepte, häusliche Förderung sowie Hilfen für Eltern und Familien vorgestellt und diskutiert. · Schulische Förderung bei Behinderungen und Benachteiligungen findet sich, als klassische sonderpädagogische Thematik, in Band 2. Nach einem historischen Überblick werden spezifische schulische Organisationsformen, Möglichkeiten der integrierten Förderung, Diagnostik, pädagogische und didaktische Theorien und Konzepte, die Gestaltung unterschiedlicher institutioneller Übergänge sowie Fragen der Kooperation betrachtet. · Auch Band 3 fokussiert auf Kindheit und Jugend und Setzt sich mit einer häufig zu sehr am Rande stehenden Frage auseinander: der Förderung

Anbieter: buch.de
Stand: 11.04.2017
Zum Angebot
Erfahrung als Transformationsprozess - Eine emp...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jörg Fertsch-Röver zeigt anhand des Übergangs zur Vaterschaft, dass für die Bewältigung von Krisen- bzw. Bildungsprozessen und die damit verbundene Aneignung neuer Erfahrungen der Zugang zur eigenen Positionalität innerhalb eines neuen Erfahrungszusammenhangs eine zentrale Rolle spielt. Vor dem Hintergrund eines skizzierten Strukturmodells von Familie und Ergebnissen aus der Theory-of-Mind-Forschung entwickelt der Autor die These, dass das Subjekt sich diesen Zugang zur eigenen Positionalität vor allem innerhalb der familiären Strukturdynamik aneignet. Die hier vorgenommene Rekonstruktion von Erfahrungsprozessen bietet damit eine theoretische Alternative zu den drei einflussreichsten Erfahrungs- und Lernparadigmen - dem Behaviorismus, Kognitivismus und Konstruktivismus -, die aufgrund ihrer dualistischen Grundkonzeption Schwierigkeiten haben, die Entstehung und Aneignung des Neuen zu erklären.? Dr. Jörg Fertsch-Röver ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sonderpädagogik der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.?

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 29.05.2017
Zum Angebot
Inklusion beim Übergang von der Schule in den B...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Inklusion in Schulen und Kindergärten ist ein viel diskutiertes Thema und wird mehr und mehr auch praktisch umgesetzt. Doch was geschieht nach der Schule mit Jugendlichen, die einen Förderbedarf haben. Wie können diese ihren Eintritt in das Arbeitsleben selbstbestimmter gestalten? Und wie finden sie entsprechend ihrer Wünsche und Fähigkeiten einen regulären Arbeitsplatz, anstatt in eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung einzutreten?In diesem Buch werden zunächst verschiedene Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung vorgestellt. Anschließend wird untersucht, inwieweit das Verfahren der ,Personenbezogenen Planung den Jugendlichen helfen kann, ihre Wünsche und Vorstellungen zu entwickeln und mit Hilfe von unterstützenden Personen umzusetzen. Hierzu wurde eine Gruppe von Jugendlichen befragt, die an einem Projekt der Lüneburger Assistenz gGmbH teilnahmen, und sich im Prozess des Berufseintritts befanden. Katja Döling wurde 1976 in Bremen geboren. Ihr Studium der Sonderpädagogik an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg schloss die Autorin im Jahre 2005 mit dem ersten Staatsexamen erfolgreich ab. Bereits während des Studiums sammelte die Autorin umfassende praktische Erfahrungen in der Förderung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Die Integration in die Gesellschaft und eine weitestgehende Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung war immer wieder ein wichtiges Thema für sie. Nach dem Studienabschluss arbeitete die Autorin in verschiedenen Förderschulen und ist inzwischen als Lehrerin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache im In- und Ausland tätig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung sozial...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,5, Hochschule Hannover, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit geht es um die sozialökologische Betrachtung des Überganges junger Menschen mit Lernbehinderung von der Berufsvorbereitung auf ihrem Weg in die berufliche Zukunft. Die Chancen für eine Ausbildung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt stehen für Jugendliche mit Lernbehinderung nicht sehr gut. Die BvB kann einen Beitrag leisten, damit ihre Integrationschancen erhöht werden. Den Jugendlichen fehlen oft die notwendigen Ellenbogen, um Rücksichtslosigkeiten begegnen zu können. Das Behindertenbild wird zunehmend komplexer. Neben der Lernbehinderung ist der Anteil der Verhaltensauffälligkeiten gestiegen. Viele Jugendliche kommen aus Elternhäusern mit sozialen Problemlagen. Die Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen werden von ihrem Lebensstil und den Anforderungen in ihren Lebenswelten beeinflusst, woraus sich folgende Fragen ergeben, denen in dieser Arbeit unter Anderem nachgegangen wird. In dieser Arbeit werden die Lebensbereiche, in denen die Jugendlichen aufwachsen, genauer betrachtet und das erforderliche Unterstützungssystem BvB wird näher untersucht.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.11.2016
Zum Angebot
Wer hilft mir was zu werden
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses E-Book enthält komplexe Grafiken und Tabellen, welche nur auf E-Readern gut lesbar sind, auf denen sich Bilder vergrössern lassen. Dieser Sammelband lanciert eine Schweizer Diskussion zur professionellen Begleitung von Jugendlichen bei der Berufsintegration. Wirtschaftliche Veränderungen führten seit den 1990er-Jahren zu strukturellen Problemen und einem Reformbedarf der Berufsbildung. Die Anforderungen an Jugendliche im Übergang von der Schule in eine Ausbildung sind gestiegen. Sie müssen Umwege in Kauf nehmen und brauchen mehr Unterstützung bei der Lehrstellensuche. Bund, Kantone und Private haben reagiert und verschiedene Programme wie Brückenangebote und Motivationssemester eingerichtet. Entstanden ist damit ein interprofessionelles Handlungsfeld, in dem sich Fragen zu Professionalität und Kooperationen neu stellen. Und die Jugendlichen fragen sich vermehrt: Wer hilft mir, was zu werden? Das Buch enthält Aufsätze von Fachpersonen aus der Schweiz und Deutschland, u. a. zu folgenden Themen: das Übergangssystem, Berufswahl zwischen Wahl und Selektion, Lehrvertragsauflösungen, die Rolle von Lehrpersonen, Sozialarbeit, Sonderpädagogik und Berufsberatung in der Berufsintegration, interkulturelle Elternarbeit, Kooperationsmodelle, Ermöglichungsdidaktik und Coachingmethoden. Um die unterschiedlichen Perspektiven sichtbar zu machen, sind allen Hauptartikeln Erfahrungs- berichte und Reflexionen aus der Praxis gegenübergestellt. Porträts von Jugendlichen im Übergang runden dieses Werk ab.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot