Angebote zu "Einflüsse" (38 Treffer)

Therapeutisches Reiten bei Kindern mit einer Au...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Therapeutische Reiten birgt eine große Chance der Förderung von Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Durch das naturgegebene Zusammengehörigkeitsgefühl, die ´´Biophilie´´, besteht beim Menschen eine Affinität und Verbundenheit zum Tier. Dies macht man sich im Bereich des Therapeutischen Reitens für Autisten zu Nutze. Da Pferde nicht den Inhalt des menschlichen Wortes verstehen, muss in diesem Zusammenhang eine spezielle gemeinsame Verständigungsebene gefunden werden. Die Basis der Kommunikation liegt somit nach Watzlawick in der analogen Kommunikation. Der Dialog während des Therapeutischen Reitens ist geprägt von Körperhaltung, Mimik, Blickkontakt, Gestik und Körperkontakt. Die natürliche nonverbale Kommunikation zwischen Mensch und Pferd mobilisiert Ressourcen der autistischen Kinder, deren Beeinträchtigungen vor allem im Bereich der Kommunikation und der sozialen Interaktion liegen. Um eine professionelle Anerkennung als Heil- und Hilfsmittel zu erreichen muss jedoch zukünftig evidenzbasiert und umfangreicher geforscht werden und das Qualitätsmanagement auf diesem Gebiet vorangetrieben werden. Im Bereich des Therapeutischen Reitens wird immer wieder auffällig, dass ein Pferd einen Einfluss auf den Patienten hat, der sich nicht nur auf körperliche, sondern auch auf geistige und seelische Aspekte bezieht. Die Fragen, die sich hierbei stellen sind: Wie kommt es zu diesen Einflüssen? Und mit welchen Einflüssen wirkt das Pferd auf die Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion und der Kommunikation eines ASS-Kindes während des Therapeutischen Reitens?

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Das Normalisierungsprinzip und dessen Einfluss ...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Das Normalisierungsprinzip und dessen Einfluss auf den sonderpädagogischen Diskurs in der BRD: Fabian Lerbs

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Das Normalisierungsprinzip und dessen Einfluss ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Das Normalisierungsprinzip und dessen Einfluss auf den sonderpädagogischen Diskurs in der BRD:1. Auflage. Fabian Lerbs

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.12.2017
Zum Angebot
Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit g...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Erleben von Liebe und Partnerschaft gilt als universelles Grundbedürfnis. Der aktuelle Forschungsstand belegt jedoch, dass bei Menschen mit geistiger Behinderung anhaltende Tabuisierungen und Reglementierungen mit dieser zentralen Thematik einhergehen. Äußere Restriktionen, spezifische Entwicklungsbedingungen und deren Einfluss auf die Ausbildung von Beziehungsfähigkeit erschweren eine befriedigende Paarbeziehung. Welche (un-)bewussten Konflikte die Partnerschaften von Menschen mit geistiger Behinderung beeinflussen und wie diese auf die Ausbildung von Beziehungsfähigkeit wirken, blieb in der Forschung bislang weitgehend unbeachtet. Das Buch erweitert nicht nur den theoretischen Diskurs zu den Themen Sexualität und Partnerschaft, es bietet ebenso Perspektiven für die pädagogische Praxis zur Unterstützung von Partnerschaften bei Menschen mit geistiger Behinderung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Kindliche Stimmstörungen
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Das eine Kind ist ständig heiser, das andere krächzt oder brummt. Stimmstörungen treten bei Kindern immer häufiger auf und haben großen Einfluss auf die sprachliche und musikalische Entwicklung der Betroffenen, nicht selten wird sogar die spätere Berufswahl dadurch beeinflusst. Hier informiert eine erfahrene Therapeutin über die Stimmentwicklung, die Ursachen kindlicher Stimmstörungen und über Möglichkeiten der Behandlung. Fallbeispiele, Fragebögen und Spielvorschläge bieten praktische Anleitung zur Selbsthilfe. Tipps zur Prävention, aber auch Anregungen zum kreativen Umgang mit der Stimme runden das Thema ab. Der vorliegende Ratgeber richtet sich an interessierte Eltern und Angehörige pädagogischer Berufe, z.B. in Schulen, Chören oder Kindereinrichtungen - an all jene also, die tagtäglich mit kindlichen Stimmen umgehen. Aber auch in der logopädischen und sprachtherapeutischen Praxis ist dieser Band zur Therapieplanung und Familienberatung bei kindlichen Stimmstörungen unverzichtbar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot
Stottern bei Kindern
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Mensch spricht immer flüssig: Sprech-Unflüssigkeiten sind ein normaler Bestandteil des Sprechens. Bei Kindern, die noch in der Sprachentwicklung stehen, ist es ganz normal, dass bis zu 10% ihrer Äußerungen von Sprech-Unflüssigkeiten gekennzeichnet sind, die meistens von alleine wieder verschwinden. Manche Kinder entwickeln allerdings ein echtes Stottern und dann ist die Besorgnis bei den Eltern oft sehr groß. Dieser Ratgeber wendet sich an Eltern, deren Kind unflüssig spricht oder stottert, und möchte helfen, die wichtigsten Fragen zu klären: -Was sind normale Sprech-Unflüssigkeiten und was ist Stottern? -Wie entsteht Stottern? -Welchen Einfluss haben Eltern auf die Entstehung und den Verlauf des Stotterns? -Wie können Eltern ihrem unflüssig sprechenden oder stotternden Kind helfen? -Wann brauchen Eltern eine sprachtherapeutische Fachberatung und woran erkennen sie eine gute Therapie für ihr Kind? Darüber hinaus werden auch Angehörige pädagogischer Berufe angesprochen, die wichtige Kommunikationspartner von stotternden Kindern darstellen: Der Ratgeber enthält praxisnahe Hinweise, wie unflüssig sprechenden oder stotternden Kindern in Kindertagesstätte und Schule geholfen werden kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Reise durch den Wald
23,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein tierisches Körperabenteuer für kleine Entdecker ´´Im Wald, da lebt ein großer Bär, der klopft sich ab kreuz und quer. Das Eichhörnchen hüpft von Ast zu Ast, gekonnt und flink ganz ohne Hast. Der Igel schützt sich bei Gefahr, mit seinen Stacheln, ist doch klar.´´ Körperteile kennenlernen, den eigenen Körper spüren und in Bezug zur Umwelt bringen, all das erleben die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise mit den Waldtieren. Ziel dieses Förderkonzeptes ist die Verbesserung und die Bewusstmachung der Körperwahrnehmung. Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren sind für eine Förderung in diesem Bereich sehr empfänglich, da sie ein großes Interesse an ihrem eigenen Körper und dessen Fähigkeiten zeigen. Das Besondere dieses Konzeptes ist, dass Kinder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden können. Auf eine kindgerechte und spielerische Art wird der eigene Körper kennengelernt, wahrgenommen und eingesetzt. Das Praxisbuch richtet sich an Pädagogen, Heilpädagogen, Psychomotorik-Therapeuten und Ergotherapeuten, die sich für den Bereich der Körperwahrnehmung interessieren. Die ´´Reise durch den Wald´´ wurde primär als Eins-zu-Eins durchführbares Förderkonzept konzipiert. Es kann aber auch als Fördergrundlage, Ideensammlung oder Unterrichtshilfsmittel eingesetzt werden. Das Förderkonzept wurde mit dem psychomotorischen Verständnis einer breit angelegten Förderung im Bereich der Körperwahrnehmung erstellt. Es beinhaltet Lektionen zu den Basissinnen, dem Körperschema und dem Körperbild. Das Buch enthält acht Förderlektionen, Aufträge für eine Werkstatt und Förderideen für den Turnunterricht. Zudem beinhaltet es auch ein Ich-Heft, das zusammen mit den Kindern erarbeitet wird und sie zur Eigenreflexion anregen soll. Die Verbindung der einzelnen Förderlektionen wird durch das Thema Wald gegeben und jede Woche steht ein anderes Waldtier im Mittelpunkt. Mit jedem Waldtier rückt ein anderer Förderschwerpunkt ins Zentrum und wird mit vorangegangen Inhalten verknüpft. Die Einbettung in das Thema Wald ermöglicht es, die Förderung in den Praxisalltag zu integrieren und die Kinder altersentsprechend zu fördern. Zudem bietet es die Möglichkeit, diverse weitere Ideen, Tätigkeiten und Unternehmungen rund um das Thema Wald in die Planung miteinzubeziehen. Die ´´Reise durch den Wald´´ wurde in der Praxis durchgeführt und stieß bei den pädagogischen Fachpersonen auf großes Interesse, da die Förderung der Körperwahrnehmung ein sehr aktuelles Thema ist und Einfluss auf verschiedenste Bereiche der Entwicklung hat. Auch die Kinder waren mit viel Motivation, Eifer und Spaß dabei.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Evidenzbasierte Pädagogik - Sonderpädagogische ...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuell wird die Pädagogik mit dem konfrontiert, was die betriebswirtschaftlich ausgerichtete Bildungsökonomie, die empirische Bildungsforschung und die Bildungspolitik als sogenannte Evidenzbasierung bezeichnen. Anliegen des Buches ist die Auseinandersetzung mit dem zunehmenden Einfluss, den die Evidenzbasierung in Theorie und Praxis der Pädagogik und Sonderpädagogik gewinnt. Diese Auseinandersetzung wird in zweifacher Hinsicht geführt. Einerseits wird der Begriff der Evidenzbasierung auf seine Tragfähigkeit bezüglich der pädagogischen Theorie und Erziehungspraxis hinterfragt. Zum anderen formuliert der Band einen pädagogisch begründeten Gegenentwurf und markiert so eine begründete pädagogische Gegenposition angesichts der (oft falschen) Versprechen effizienter Steuerung des Menschen. Prof. Dr. phil. Bernd Ahrbeck ist Inhaber des Lehrstuhls für Rehabilitationswissenschaften mit Schwerpunkt Pädagogik bei Verhaltensstörungen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Prof. Dr. phil. Stephan Ellinger hat den Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Universität Würzburg. PD Dr. phil. Oliver Hechler ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Universität Würzburg. Prof. Dr. phil. Katja Koch hat den Lehrstuhl für Frühe Sonderpädagogische Entwicklungsförderung an der Universität Rostock. Dr. phil. Gerhard Schad war Akademischer Direktor am Lehrstuhl für Pädagogik bei Verhaltensstörungen an der Universität Würzburg.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Evidenzbasierte Pädagogik - Sonderpädagogische ...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuell wird die Pädagogik mit dem konfrontiert, was die betriebswirtschaftlich ausgerichtete Bildungsökonomie, die empirische Bildungsforschung und die Bildungspolitik als sogenannte Evidenzbasierung bezeichnen. Anliegen des Buches ist die Auseinandersetzung mit dem zunehmenden Einfluss, den die Evidenzbasierung in Theorie und Praxis der Pädagogik und Sonderpädagogik gewinnt. Diese Auseinandersetzung wird in zweifacher Hinsicht geführt. Einerseits wird der Begriff der Evidenzbasierung auf seine Tragfähigkeit bezüglich der pädagogischen Theorie und Erziehungspraxis hinterfragt. Zum anderen formuliert der Band einen pädagogisch begründeten Gegenentwurf und markiert so eine begründete pädagogische Gegenposition angesichts der (oft falschen) Versprechen effizienter Steuerung des Menschen. Prof. Dr. phil. Bernd Ahrbeck ist Inhaber des Lehrstuhls für Rehabilitationswissenschaften mit Schwerpunkt Pädagogik bei Verhaltensstörungen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Prof. Dr. phil. Stephan Ellinger hat den Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Universität Würzburg. PD Dr. phil. Oliver Hechler ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen an der Universität Würzburg. Prof. Dr. phil. Katja Koch hat den Lehrstuhl für Frühe Sonderpädagogische Entwicklungsförderung an der Universität Rostock. Dr. phil. Gerhard Schad war Akademischer Direktor am Lehrstuhl für Pädagogik bei Verhaltensstörungen an der Universität Würzburg.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Einfluss von mehrfacher Behinderung auf die...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,5, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Untersuchung hat zum Ziel eine Darstellung der Lernausgangslage von Jugendlichen mit einer mehrfachen Behinderung in einer berufsvorbereitenden Maßnahme. Der Fokus der Untersuchung liegt auf der Analyse des Zusammenhangs zwischen Anzahl der Behinderung und Konzentrationsleistung. Instrument zur diagnostischen Erhebung ist das Frankfurter Aufmerksamkeitsinventar (FAIR-2). Die Daten- und Ergebnisanalyse weisen derzeit auf die Notwendigkeit besserer methodischer Ausdifferenzierung zur gesicherten Ergebnisgewinnung hin. Der Sinn besteht langfristig gesehen darin zielgruppenspezifische Angebote für die Förderung zu planen und bereitzustellen. Die defizitorientierte Sichtweise und Verwendung der alten Begrifflichkeit für Menschen mit einer Behinderung ist dem Alter des Textes geschuldet, bietet jedoch inhaltlich zusammen mit den Aussagen von Baudisch et al. den Ausgangspunkt für eine Fragestellung, die in dieser Arbeit behandelt wird. Zur Modifizierung von Hilfen müssen zunächst die Bedingungen herausgestellt werden, unter denen die Jugendlichen in der Bildungsmaßnahme lernen, um dann die angewandten Förderungsmethoden auf Ihre Effektivität hin zu überprüfen. Im Anschluss können dann eventuelle Anpassungen vorgenommen werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot