Angebote zu "Hilfen" (123 Treffer)

Hilfen und Umgang mit sehbeeinträchtigten Kindern
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: Sehr gut, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz (Kolleg für Sozialpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werden grundlegende Informationen zu Sehbeeinträchtigungen bei Kindern gegeben. Weiters wird explizit auf diverse Entwicklungsbereiche eingegangen, die sich von jenen normal sehender Kinder unterscheiden. Außerdem werden zahlreiche Möglichkeiten angeführt, die das Leben mit einer Sehbeeinträchtigung erleichtern, sowie pädagogische Hilfestellungen beleuchtet. Fast vier Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher sind laut einer 2008 erhobenen Statistik von einer Form der Sehbeeinträchtigung betroffen, das sind circa 318 000 Personen (vgl. Hietzinger o.J.). Im Bereich der schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen in Österreich wird die Zahl der Betroffenen in Bezug auf Sehbeeinträchtigungen auf 0,1 % geschätzt (vgl. Bernitzke und Tupi 2015).

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
´´Planst du noch oder hilfst du schon?´´
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Es scheint so, dass die Anforderungen an eine Hilfeplanung nicht hoch genug sein können. Hilfeplanung muss personenzentriert, zielorientiert, lebenslagenorientiert, lebensweltorientiert, ressourcenorientiert, ICF-orientiert, HMB.W orientiert, perspektivenorientiert, dabei noch effizient und prägnant, und noch vieles mehr sein. Dass einem bei der Erstellung einer solchen Hilfeplanung schnell die Orientierung verloren geht, ist nicht selten.Dieses Arbeitsheft hilft dem Leser dabei den Überblick zu behalten. Es ist Grundlage des Seminars ´´Planst du noch oder hilfst du schon?´´und soll den Seminarteilnehmer bei der direkten Umsetzung in ihrem Unternehmen unterstützen. Es ist sozusagen ein Nachschlagewerk und Leitfaden zugleich. Der Inhalte ist ein praxiserprobtes Hilfebedarfsbemessungsverfahren, das unter Berücksichtigung der ICF und dem HMB.W. 5/2001, aber vor allem der täglichen pädagogischen Arbeit und den Hilfebedarfen der Menschen mit Behinderung entwickelt wurde. Es ist kompatibel mit den unterschiedlichen Leistungs- und Vergütungsformen und findet derzeit schon Anwendung im stationären, als auch ambulanten Bereich, u.a. bei der Ermittlung/Beantragung des persönlichen Budgets. Die Hilfeplanung als Baukastensystem ist eine sehr praktische Strukturierungs- und Beschreibungshilfe für die pädagogische Begleitung im Alltag, die sich unmittelbar auf die Angebotsentwicklung des Unternehmens auswirken kann. Sie ist kein psychologisches Testverfahren, lässt sich aber sehr gut mit bestehenden Verfahren, wie HMB- W. 5/2001, kombinieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.11.2017
Zum Angebot
Praktische Hilfen für Kinder mit Autismus-Spekt...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen, Lern- und Entwicklungsproblemen benötigen strukturierte Methoden, um wirksam lernen zu können. Visuelle Hilfen sind hierbei von zentraler Bedeutung. Das Werk bietet anhand zahlreicher Farbfotos eine Vielzahl von praktischen Anregungen, Strategien und Materialien zum Umgang mit Verhaltensproblemen, zur Förderung von Motivation und Arbeitsverhalten sowie zur Entwicklung konkreter Fähigkeiten. Der Leser bekommt Anregungen zum Erstellen der Materialien sowie klare Bezugshinweise.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
´´Hilf mir es selbst zu tun!´´ Maria Montessori...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Institut für allgemeine Sonderpädagogik), 55 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll zeigen, dass das didaktische Material Maria Montessoris sehr gut in der Frühförderung zur Therapie behinderter und von Behinderung bedrohter Kindern eingesetzt werden kann. In Kapitel 1 werden Zielsetzungen, Aufgabenfelder und zentrale Grundsätze der Frühförderung dargestellt. Kapitel 2 umreißt wichtige Gedanken und Konzepte der Montessori-Pädagogik. Im dritten Kapitel erfolgt eine Beschreibung des didaktischen Materials. Das letzte Kapitel schließlich zeigt, warum das didaktische Material für den Einsatz in der Frühförderung geeignet ist. Es wird erörtert, wie das Material und dessen Präsentation an verschiedene Behinderungen angepasst werden kann. Weiter wird untersucht, für welche Behinderungen der Einsatz Montessoris didaktischer Materialien sinnvoll sein kann. Unterschiedliche Organisationsformen einer Montessori-Heilpädagogik werden skizziert. Zu guter Letzt wird die konkrete Arbeit mit Montessori-Material durch Beispiele veranschaulicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Heilpädagogik als therapeutische Erziehung
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die interdisziplinären Hilfen der Heil- und Sonderpädagogik führen Ferdinand Klein und Gerhard Neuhäuser den Begriff therapeutische Erziehung ein. Heilpädagogisches Denken und Tun soll aus erzieherischer und ärztlicher Sicht bestimmt werden. An Beispielen der ganzheitlichen Begleitung schwer behinderter Menschen kommt dies im Buch besonders zum Ausdruck -- von der Diagnostik über die medizinische Behandlung bis hin zur Therapie und der pädagogischen Begleitung durch ErzieherInnen und Eltern. Wer sich um therapeutische Erziehung bemüht, steht im Dienst für den Anderen, besonders wenn dieser eine weit reichende Unterstützung zur Partizipation und Teilhabe benötigt. Das Buch liefert die dafür nötigen Grundlagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Fördern planen
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bedingt durch die schulpolitische Herausforderung der Inklusion treffen nicht nur Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen, sondern zunehmend auch Lehrerinnen und Lehrer aller Lehrämter auf Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf und sind für ihre Förderung im Unterricht verantwortlich. Das vorliegende Buch enthält ein praktikables Konzept zu einer verantwortungsvollen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf sowohl im Gemeinsamen Lernen als auch in Förderschulen. Insbesondere die praxiserprobten und beispielgestützten Ausführungen zur Förderplanung und zur Unterrichtsplanung können eine Hilfe im Alltag darstellen. Das Autorenteam besteht aus erfahrenen Lehrkräften, die im Seminar für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Gelsenkirchen arbeiten. Sie bilden Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter im Vorbereitungsdienst sowie berufsbegleitend Lehrerinnen und Lehrer anderer Lehrämter für das Lehramt für sonderpädagogische Förderung aus und begleiten Praxissemesterstudierende. Dabei orientieren sie sich sowohl an fachwissenschaftlichen Theorien als auch an alltagsrelevanten Anforderungen und haben unter kontinuierlichem Feedback und mit Hilfe von Anregungen aus der schulischen Praxis ein Ausbildungskonzept zum Erwerb sonderpädagogischer Planungs- und Beratungskompetenz entwickelt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Erlebnispädagogik in der Behindertenarbeit
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erlebnispädagogik gilt heute als wichtiger Bestandteil ganzheitlicher Erziehungs- und Bildungskonzepte. Sie ist subjektzentriert, gruppenbezogen und handlungsorientiert. Mit Hilfe von Gruppenerfahrungen in der Natur und in pädagogisch wenig erschlossenen Bereichen soll vor allem die Entwicklung sozialer Kompetenzen und psychischer Gesundheit unterstützt werden. Erlebnispädagogik findet inzwischen auch in der Heil- und Sonderpädagogik immer mehr Zuspruch. Zum ersten Mal bietet dieses Buch eine Zusammenschau wertvoller Anregungen aus unterschiedlichen heil- oder sonderpädagogischen Praxisfeldern. Alle Beiträge stammen aus der Praxis und liefern wertvolle Anregungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Körperbehinderung. Querschnittslähmung bei Kind...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Pädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich mich mit den Problematiken der Körperbehinderten, insbesondere der Querschnittgelähmten Kinder und Jugendlichen, auseinandersetzen. Es soll keine medizinische Abhandlung darstellen, sondern sich in erster Linie um die pädagogischen Probleme und Sichtweisen handeln. Aber um diese besser darstellen zukönnen werde ich auch kurz und im allgemeinen auf die medizinischen Aspekte eingehen. ´´In der Erziehung körperbehinderter Kinder ist die Unterscheidung Schädigung und Behinderung wichtig. Die Schädigung des Körpers, seiner Organe ist ein Ereignis, eine bleibende Tatsache, die nicht mehr rückgängig zu machen ist. Dagegen ist das Ausmaß der Entwicklungsbehinderung beeinflussbar.´´(Schmeichler/Schmeichler, 1978, S.9 in Wellmitz/von Pawel (Hrsg.), 1993, S.82) Die Rehabilitation von Körperbehinderten ermöglicht im besten Fall eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft. In den meisten Fällen handelt es sich aber um ´´... eine zweckgerichtete Tätigkeit in medizinischer, pädagogischer, sozialer und ökonomischer Sicht zur Erhaltung, Herstellung, Wiederherstellung und Pflege der Fähigkeit des Menschen, (um) in allen Altersstufen aktiv am gesellschaftlichen Geschehen teilzunehmen.´´ (Wellmitz/von Pawel(Hrsg.), 1993, S.49) Im ersten Teil werde ich mich hauptsächlich mit dem Phänomen Körperbehinderung beschäftigen. Dort werde ich erklären was der Begriff Körperbehinderung bezeichnet und welche Erscheinungen nicht zu den Körperbehinderten zählen. Des weiteren wird dort auf die häufigsten Formen und deren Ursachen eingehen. Der zweite Abschnitt handelt im speziellen von der Behinderung Querschnittslähmung. Bei dieser Behinderung werde ich besonders auf die Definition, deren Ursache, ihre Folgen und auch den Hilfen eingehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
Lernen und Lehren in der Unterstützten Kommunik...
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterstützte Kommunikation ist im Wandel. Die wissenschaftliche Forschung, der technische Fortschritt, die Verknüpfung mit Theorien und Grundlagen der Sonderpädagogik und die Einbindung von UK-Methoden in die klassische Sprachtherapie erweitern das Spektrum der Unterstützten Kommunikation stetig um neue Aufgabengebiete und neue Anwenderinnen und Anwender. Wie können Menschen, die im Krankenhaus kurzzeitig oder auch für längere Zeit ihre Sprechfähigkeit verloren haben, Hilfestellung erhalten? Kann Partizipation erlernt (und gelehrt) werden und gibt es eine Kultur der Unterstützten Kommunikation? Welches Vokabular brauchen Menschen, die mit Hilfe von Methoden der UK kommunizieren und wie wird es aufgebaut? Wie lässt sich die Unterstützte Kommunikation innerhalb des Aufgabenfeldes der Sprachtherapie einordnen? Welche linguistischen Kodierungsstrategien sind notwendig, um komplexe Inhalte zu übermitteln und wie können diese auf Sprachausgabegeräten dargestellt werden? Wie erlernen Menschen, die kaum oder nicht lautsprachlich kommunizieren die Schriftsprache? Wie lässt sich Unterstützte Kommunikation in Einrichtungen implementieren? Und wie erleben die Menschen, die mit Hilfe von UK-Methoden kommunizieren, sich und ihre Umwelt? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen die Autorinnen und Autoren dieses Buches. Sie bieten eine Fülle neuer Antworten und Anregungen aus Theorie und Praxis der Unterstützten Kommunikation.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Das Alter
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die demografische Entwicklung unserer Bevölkerung wird durch den wachsenden Anteil von älteren Menschen geprägt. In der Behindertenhilfe und Altenpflege wird es immer mehr Menschen mit Behinderungen geben, auf die sich die Heil- und Sonderpädagogik sowie die Soziale Arbeit/Sozialpädagogik einstellen müssen. Bei Fachkräften in Einrichtungen sind Wissenskompetenzen im Hinblick auf ältere Menschen mit ihren biologischen und psychosozialen Lebensveränderungen unverzichtbar. Hinzu kommen Handlungskompetenzen etwa im Hinblick auf Konzepte und Methoden, mit denen man Menschen dieser Lebensaltersstufe körperliche, seelische und geistige Hilfen geben kann, und zwar in Formen ganzheitlicher Handlungskonzepte. Hierzu werden vor allem die Phänomene der Geistigen Behinderung und der Demenz ausführlich beschrieben und im Hinblick auf die konzeptionellen und methodischen Notwendigkeiten und Handlungsweisen erörtert, da diese aktuell und weiterhin in der Zukunft äußerst relevante Handlungsfelder für die Heilpädagogik, die Sozialpädagogik und die Soziale Arbeit darstellen. Das Buch vermittelt somit die theoretischen Grundlagen zum Verständnis der Lebenszeitstufe Alter ebenso wie didaktisch-methodische Methoden und Praxisbeispiele, um den vielen Anforderungen im Alltag eines älteren Menschen mit Behinderung fachlich und ethisch gerecht zu werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot