Angebote zu "Meinen" (116 Treffer)

Mein Lebensbuch
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bettina Lindmeier, Lisa Oermann (Hrsg.): Mein Lebensbuch Was mir und anderen wichtig ist ´´Mein Lebensbuch´´ ermöglicht Menschen, die mit einer Einschränkung oder einer Behinderung leben, alles festzuhalten was für sie und für andere wichtig ist. Auf rund 150 Seiten werden die unterschiedlichsten Dinge des Lebens notiert: Wo bin ich aufgewachsen? Hatte ich schon mal eine schwere Krankheit? Wo sitze ich zu Hause am liebsten? Wie heißt mein Haustier? Was hilft mir, mich mit anderen Menschen zu verständigen? Woran erkennt man, dass ich wütend bin? Mit wem gehe ich am liebsten tanzen? Kann ich alleine meine Brote schmieren? Wobei brauche ich im Alltag Hilfe? Sorgfältig mit Hilfe eines Vertrauten ausgefüllt und immer auf dem aktuellen Stand ist ´´Mein Lebensbuch´´ viel mehr als eine Dokumentation: Es ist die Basis für Selbstbestimmung und Teilhabe. ´´Mein Lebensbuch´´ enthält Namen und Kontaktdaten von Angehörigen und Freunden, Ärzten und Therapeuten sowie einen Notfallplan, der verwendet werden kann, wenn eine Krise eintritt. Im Ordner stehen Tages- und Wochenpläne zur Verfügung, die Aufschluss über die alltäglichen Abläufe geben. ´´Mein Lebensbuch´´: Ein individuelles Buch für alle Menschen mit Beeinträchtigungen. Ob sie allein, in der Familie oder in einer Wohneinrichtung leben: ´´Mein Lebensbuch´´ ist ein verlässlicher und hilfreicher Begleiter. In einem umfassenden Begleitheft werden die Grundgedanken und die wichtigsten Schritte zum Führen des Lebensbuches anschaulich erläutert. Empfohlen von der Lebenshilfe Deutschland. Mit einem Vorwort von Ulla Schmidt. 160 S., Loseblatt, 4-farbig, mit ausführlichem Begleitheft 30 S., EUR 29,90

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.11.2017
Zum Angebot
Ich suche meinen Weg
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Geschwister von Menschen mit Behinderung sind besondere Persönlichkeiten. Sie sind geprägt vom Zusammenleben mit einem oder mehreren Menschen, deren Lebensgrundlage durch die Behinderung eine andere ist. Damit wird keinesfalls die Individualität anderer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in Frage gestellt, vielmehr darauf aufmerksam gemacht, dass es in diesem Buch darum geht, jene Fragestellungen und Haltungen aufzuzeigen, die Geschwisterkinder in besonderer Weise auszeichnen. Die pädagogischen Grundgedanken von Janusz Korczak, 1878-1942, Arzt, Pädagoge, Schriftsteller, Pole und Jude, sind Leitlinien der Begleitung. Im Wesentlichen geht es darum zu beobachten, zu fragen, Gefühle zuzulassen, weiter zu beobachten, um weiterfragen zu können. So lassen sich mögliche Wege aus dem Labyrinth von Geschwisterbeziehungen suchen und finden. In diesem ersten Band arbeitet die Autorin auf der Basis von Selbstaussagen von Kindern, jugendlichen und erwachsenen Geschwistern, Aussagen von Eltern diese besonderen Fragestellungen und Haltungen aus. Berichte von Eltern und Geschwistern, Großeltern und Aussagen aus Geschwisterseminaren und Geschwistergruppen ergänzen. In einem in Kürze erscheinenden Folgeband(Verschlungenes) werden die sich daraus ergebenden Besonderheiten im pädagogischen Umgang einschließlich der notwendigen besonderen Methodik dargestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.11.2017
Zum Angebot
Tammy erzählt... mein Leben als Lesehund
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Golden Retriever Tammy und ihr Frauchen erzählen, was dazu gehört, ein ´´Lesehund-Team´´ zu werden. Die Arbeit mit einem Lesehund ist eine der neuesten und erfolgreichsten Methoden, Kindern mit Leseschwäche zu helfen. Sie lesen einem Hund Geschichten vor und entdecken so die Freude am Lesen verlieren dabei die Ängste, die durch Leseschwierigkeiten entstehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Manuel - Mein Leben mit Autismus,CD-ROM
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Manuel nimmt Grundschulkinder mit in seine Welt. Die Geschichte, die anhand kindgerechter Bilder an das Thema Autismus heranführt, bietet einen ersten Einstieg um mit Gruppen Berührungsängste abzubauen. An Beispielen lernen die Kinder Manuels Schulalltag, Gefühle, aber auch Probleme kennen. Abgerundet wird die kindgerecht illustrierte Geschichte durch eine Lehrerhandreichung, welche Merkmale, Ressourcen und Hilfestellungen aufzeigt, aber auch Erfahrungen. Mit Themenkarten zum Ausdrucken und ausgewählter Galerie der Bilder für die Arbeit in der Klasse. Mit Beiträgen von Elisabeth, Neumann, Artur Hermanni, Andrea Dünow, Dr. rer. pol. Ayleen Birgit Scheffler-Hadenfeldt, Agathe Engert + Bonusdatei ´´Ratgeber für Eltern von autistischen Kindern - Hilfe zur Selbsthilfe´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
»Weil ich will halt einfach mein eigenes Ding m...
34,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kontext der aktuellen Leitideen ´´Teilhabe´´ und ´´Inklusion´´ wird heute zunehmend gefordert, dass auch Menschen mit geistiger Behinderung die Chance haben sollen, in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig zu sein. In den vergangenen Jahren ist es in vielen Bundesländern gelungen, im Rahmen verschiedener Maßnahmen diese Beschäftigungsquote zu erhöhen. Wie aber geht es den betroffenen Personen dort? Sind sie mit ihrer Arbeit zufrieden? Fühlen sie sich wohl in ihrem Betrieb? Nehmen sie sich als sozial akzeptierte Kollegen wahr? Welche Unterstützung ist notwendig, auch in den Lebensbereichen Wohnen und Mobilität? Die dreijährige Studie ´´Menschen mit geistiger Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt´´ untersuchte zum einen die Nachhaltigkeit von Arbeitsverhältnissen sowie zum anderen die Zufriedenheit mit der Lebens- und Arbeitssituation aus der Sicht von Arbeitnehmern. Insgesamt zeigt sich eine beachtlich hohe Nachhaltigkeitsquote, zudem bewerten die Befragten ihre Beschäftigungsverhältnisse und Lebenslagen überwiegend positiv. Die vorliegende Arbeit berichtet ausführlich und differenziert über die Ergebnisse und ordnet diese ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Inklusive Pädagogik unter besonderer Berücksich...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die im März 2009 in der Bundesrepublik Deutschland in Kraft getretene UN-Konvention zum Schutze der Rechte von Menschen mit Behinderung verleiht Integration und Inklusion eine zunehmende Bedeutung. Diese Konvention wird, so meine Einschätzung, zu einer Ausweitung des GU führen. Derzeit werden im Bundesdurchschnitt rund 16 % Prozent der Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im GU unterrichtet. Deren Anteil variiert von Land zu Land erheblich: Bremen steht mit knapp 50 Prozent an der Spitze, NRW beispielsweise, aus dem ich komme, liegt bei knapp 14 Prozent (vgl. RITTMEYER 2009, 6). Berücksichtigt das aktuelle Studienangebot hinreichend diese Entwicklung? Und: gibt es das notwendige spezifische Angebot einer inklusiven Didaktik und Diagnostik? Sind zusammengefasst die notwendigen Grundlagen für den GU vorhanden? Um diese Fragen wird es in meinem Beitrag gehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Reittherapie mit autistischen Kindern
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,0, Katholische Hochschule Freiburg, ehem. Katholische Fachhochschule Freiburg im Breisgau, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Meine langjährige Reiterfahrung und Mithilfe sowohl bei der Hippotherapie als auch bei einer heiltherapeutischen Reitgruppe für geistig Behinderte und verhaltensauffällige Kinder war eine hervorragende Grundlage für diese Arbeit. Dabei hatte ich sehr gute Erfahrungen mit dieser Therapieform gemacht. Leider ist sie bislang kaum anerkannt und wird in Deutschland von den gängigen Kostenträgern nicht bezahlt, da ihre Effektivität nicht wissenschaftlich belegt ist. Handelt es sich also tatsächlich um eine sinnvolle Therapieform oder verdient sie ihren Ruf als ´´Außenseitertherapie´´? Und warum sollte sie nicht auch bei autistischen Kindern Erfolge erzielen? Kann nicht vielleicht das Pferd durch seinen auffordernden Charakter und sein einnehmendes Wesen autistischen Kindern helfen, sich aus ihrer Isolation zu befreien? In meiner Hausarbeit möchte ich mich zunächst näher mit dem Phänomen Autismus befassen, um dann auf die Reittherapie und ihre Möglichkeiten einzugehen. Im letzten Kapitel möchte ich die Wirksamkeit der Reittherapie speziell für autistische Kinder hinterfragen, um schließlich im Schlussteil noch ein kurzes Resümee zu ziehen. Zuvor möchte ich noch erwähnen, dass es sehr schwer war, Literatur zu diesem Thema zu finden, woraus ich schließe, dass Reittherapie für autistische Kinder noch keine verbreitete Therapieform darstellt. Selbst im Internet findet man so gut wie keine Erfahrungsberichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.10.2017
Zum Angebot
Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungs...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: mit gutem Erfolg, Universität zu Köln (Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Veranstaltung: Seminar: Begleitseminar zur Einführungsveranstaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit stütze ich mich insgesamt auf drei Bücher, einen Zeitungsartikel, sowie auf mehrere Gespräche mit B. und seinen Eltern. Den Schwerpunkt meiner Arbeit habe ich auf den Bereich der Entwicklungschancen gelegt, da er mir als der wichtigste Punkt erschien. Meine Arbeit soll einen kurzen Überblick über das Down-Syndrom geben und geht daher nur selten näher auf einzelne Aspekte ein. Die Ausführungen über B. sollen zeigen, dass Menschen mit Down-Syndrom auch ihren Weg machen, etwas erreichen können. Dies sollte im Grunde etwas Selbstverständliches und Normales sein, aber leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft immer noch etwas Besonderes und Einzigartiges.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Kommunikation ohne Voraussetzungen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Man kann nicht nicht kommunizieren´´, dieses Zitat Watzlawicks ist schon fast zum Gemeinplatz geworden, der keinen mehr zum Nachdenken bringt. Klar, das ist ja selbstverständlich, und deshalb weiß ich ja auch schon immer, dass und vor allem auch was mir mein Gegenüber - auch wenn es ein Mensch mit schwersten Beeinträchtigungen ist - mit seinem Verhalten mitzuteilen hat. Nur allzu leicht geschieht es dabei, dass ich mit all meinem Schon-längst-Verstanden-Haben mein Gegenüber als Partner bereits wieder verliere. In Kommunikation zu treten, gemeinsam Beziehung aufzubauen, setzt Partnerschaft voraus: Sie als Bezugsperson nehmen den anderen ernst, erkennen sein Recht an, so zu sein, wie es ist, selbst mit all den Eigenschaften, die Sie nicht verstehen können. Sie akzeptieren den Umstand, dass Sie zunächst - und immer wieder - nichts von ihm wissen, ja wissen können, bevor er es Ihnen nicht selbst mitgeteilt hat. Auch dann können Sie letztlich nie sicher sein, ihn verstanden zu haben, bestenfalls scheint er Sie in seiner Reaktion auf Ihren Antwortversuch zu bestätigen. Zu dieser Partnerschaft sind Sie jedoch nur bereit, wenn Sie sich selbst akzeptieren können, sich von dem Zwang befreien, sich zu rechtfertigen, Ihre Kompetenz beweisen zu müssen. Das setzt die Fähigkeit voraus, zu sich selbst zu stehen, in Gelassenheit, auch ganz leiblich. Sie lernen unterscheiden zwischen sachlicher Reflexion und Kritik Ihres Handelns einerseits und (selbst-)bewertender Beurteilung andererseits. Vor allem sind Sie in der Lage zu handeln, etwas zu tun, neue Erfahrungen zu sammeln, sich auch von Ihrer Intuition leiten zu lassen, ohne sich stets auf Literatur und Kapazitäten des Fachs berufen zu müssen. Sie nehmen das Risiko in Kauf, Fehler zu machen, um daraus zu lernen, selbstverständlich unter fortgesetzter kritischer Reflexion, die Betroffene und Angehörige, Fachkolleginnen und -kollegen einbezieht. Unter diesen Voraussetzungen können Sie von dem vorliegenden Werkheft profitieren, das auch in seiner Sprache versucht so kommunikativ wie möglich zu sein. Fühlen Sie sich persönlich angesprochen, als Leserin und Leser, als Kollegin und Kollege oder als Frau oder Mann, die im privaten Umfeld mit einem Menschen mit schwersten Beeinträchtigungen zu tun hat, auf der Suche nach Ihrem eigenen Weg, verantwortlich Ihre Beziehung zu diesem Menschen zu gestalten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot
Einführung in die Heilpädagogik für ErzieherInnen
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wie gehe ich mit einem gehörlosen Kind um?´´, ´´Wie reagiere ich auf ein Kind mit ADHS?´´ und ´´Wie gelingt Inklusion in meiner Einrichtung?´´ Ob Wahrnehmungs- oder motorische Störung, soziale Auffälligkeit oder Behinderung: Betroffene Kinder brauchen besondere Aufmerksamkeit. Mit Informationen und Hilfen aus Psychologie, Pädagogik und Medizin werden Verhaltensweisen oder Behinderungen der Kinder verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Die Handlungstipps und Fallbeispiele bieten Wege für den Alltag von ErzieherInnen, zeigen aber auch die Grenzen erzieherischer Arbeit auf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.11.2017
Zum Angebot