Angebote zu "Standards" (7 Treffer)

Standards der sonderpädagogischen Förderung als...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,90 € / in stock)

Standards der sonderpädagogischen Förderung:Reinhardt Sonderpädagogik. 1., Aufl.

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Standards der sonderpädagogischen Förderung
16,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 21.04.2018
Zum Angebot
Standards der sonderpädagogischen Förderung
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber, Sachbuch / Sprache: Deutsch / Verlag: Reinhardt Ernst / Seitenanzahl: 249 / Erscheinungsjahr: 2009

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 16.04.2018
Zum Angebot
Standards der sonderpädagogischen Förderung
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber, Sachbuch / Sprache: Deutsch / Verlag: Reinhardt Ernst / Seitenanzahl: 249 / Erscheinungsjahr: 2009

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdenspra...
97,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das große Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache hat sich zu dem Standard-Nachschlagewerk in der Anwendung der DGS, wie auch zunehmend in der unterstützten Kommunikation (UK) etabliert. Es enthält neben einem umfassenden Wortschatz der Deutschen Gebärdensprache auch DGS-spezifische Begriffe, Idiome, Orientierungsverben, produktive Gebärden, Komparation von Adjektiven und Richtungsverben. Insgesamt umfasst die Version 2 ca. 19.000 Begriffe und Gebärdenvideos. Das Wörterbuch ist ein datenbankgestütztes Multimediasystem mit Videos und Untertitel für jede einzelne Gebärde. Die Begriffe können mittels der Suchfunktionen sowohl in Richtung Deutsch-DGS durch die Eingabe des deutschen Wortes als auch in Richtung DGS-Deutsch durch die Eingabe von Handform und die Information, ob es sich um eine einhändige oder zweihändige Gebärde handelt, gefunden werden. Von den Videos können Standbilder gespeichert und gedruckt werden und mit Pfeilen versehen werden. Der Kestner wurde mit der Version 2 sowohl inhaltlich, als auch funktional überarbeitet und erweitert. Diese Version enthält ca. 1200 neue und aktualisierte Gebärden und eine Reihe neuer Funktionen. Mit diesem Werk ist in Deutschland erstmals ein großer Schritt in Richtung Standardisierung und Dokumentation der Deutschen Gebärdensprache gegangen worden. Mit dem großen Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache besteht künftig erstmals die Möglichkeit für die Entwicklung einer Hochsprache zur Unterscheidung von deren Dialekten. Das Wörterbuch soll besonders die Schulbildung der Kinder und den Übergang ins Berufsleben unterstützen. So deckt der Wortschatz die gesamte Spanne vom Kindergarten über Schule und Ausbildung bis in die Arbeitswelt ab. Dazu kommen alle allgemein gesellschaftlichen Themen des täglichen Lebens, wie Verkehr, Arztbesuche, soziale Beratung und Kirche bis hin zu Handwerk, Naturwissenschaft, Technik und Kultur. Zum Teil wurden auch Fachwörter aufgenommen, sofern sie zum täglichen Sprachgebrauch gehören oder für Gebärdensprachdolmetscher und Menschen mit Gehörlosigkeit von Bedeutung sind. Einzelplatzlizenz auf DVD-ROM für Win 7, 8, 10 und Mac OS X 10.9-10.12

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Kritik der Inklusion
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inklusion hat sich als Leitformel und Programm politischer, sozialer und pädagogischer Veränderung durchgesetzt. Verlangt wird die Inklusion aller, die Hoffnung gilt einer inklusiven Gesellschaft. Verkündet wird unter dem Leitwort der Teilhabe die frohe Aussicht auf einen Platz mitten in der Gesellschaft. Die Debatte - hier die setzt die ´´Kritik´´ des Buches an - wird allerdings generalistisch geführt, tritt als Totalstrategie auf, die es sozialtechnisch umzusetzen gilt. Nicht in den Blick kommen die konkreten Individuen, nicht ihre Lebenslagen, Lebensformen und Lebenspraktiken, schon gar nicht ihre Subjektivität mit ihren Eigenheiten und Eigenwilligkeiten. Offen bleibt die Frage nach der Gesellschaft, in die hier die Individuen ´´eingeschlossen´´ werden sollen: Ist es die gegenwärtige oder eine utopisch veränderte? Wer über Inklusion spricht muss auch über die Qualität einer Gesellschaft sprechen, in der Menschen inkludiert werden. Das Buch verweist mit allem Nachdruck auf die fatalen Widersprüche, in die sich Inklusion bei näherer Betrachtung verstrickt sieht. Zum Beispiel im schulischen Bereich. Gegen alle Forderung nach Inklusion steht die Aufgabe der Schule zu sortieren, nach Leistung, die an objektiven Kriterien, an Standards gemessen wird. Oder Inklusion soll universal sein, die Besonderheit einer Behinderung hat hier keine Bedeutung und Kategorisierung wird zur Stigmatisierung. Aber: der Anspruch, Stigmatisierungen zu vermeiden, indem auf die Klassifizierung von Unterschieden verzichtet wird, gerät dabei in Widerspruch zur Notwendigkeit angemessene Unterstützungsbedarfe zu identifizieren. Und schließlich: Werden Förderschulen, Behindertenwerkstätten oder andere Hilfsinstitutionen geschlossen mit dem Argument, dass sie per se exkludieren, dann kann Inklusion zum Sparprogramm verkommen - und stärkere Exklusion trifft derjenigen, die nicht mithalten können und die besondere soziale Unterstützung benötigen.. Winklers Kritik der Inklusion ist weit entfernt vom Plädoyer für Exklusion. Aber er zeigt, wie Inklusion einer Politik falscher Versprechungen Vorschub leistet, vielleicht sogar jenen noch die nötige Macht nimmt, die sie eigentlich doch unterstützen will. Plädiert wird dagegen für eine gute Pädagogik, die den Menschen in ihrer Individualität und Subjektivität gerecht wird, für eine ethische Haltung, die sich aus Anerkennung und Achtung für alle und für jede und jeden begründet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.04.2018
Zum Angebot
und raus bist Du! - Pädagogische und institutio...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Fokus des Bandes und raus bist du stehen Kinder und Jugendliche, deren Sozialisations- und Entwicklungsbedingungen einerseits von Armut und sozialer Ausgrenzung, andererseits häufig auch von dysfunktionalen Familiensystemen, Gewalt und Schulversagen geprägt sind. Die pädagogisch-fachlichen sowie die institutionellen Anforderungen in der Arbeit mit jener Klientel sind Belastungstests für die Qualität inklusiver pädagogischer Angebote. Die Beiträge analysieren demnach einerseits zentrale Herausforderungen gegenwärtiger pädagogischer Praxis mit Kindern und Jugendlichen mit hohem emotionalsozialen Förderbedarf, formulieren andererseits Entwicklungsvorschläge für eine tatsächlich inklusive Professionalisierung und entsprechende institutionelle Rahmungen. Es zeigt sich, wie groß der Hilfe- und Unterstützungsbedarf bei Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensstörungen ist und welche ressortübergreifenden Anstrengungen unternommen werden müssen, um einer Absenkung fachlicher Standards entgegen zu steuern.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 27.02.2018
Zum Angebot