Angebote zu "Therapeutische" (96 Treffer)

Förderungsmöglichkeiten durch therapeutisches R...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2.0, Universität Paderborn, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Oberthema dieser schriftlichen Hausarbeit lautet ´´Förderungsmöglichkeiten durch therapeutisches Reiten bei ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom). Wir wollen darstellen inwieweit es möglich ist, Kinder mit einer Störung in ihrer sozialen und kognitiven Entwicklung durch Arbeit mit Pferden zu fördern. Besonders in Deutschland wird die Therapieform mit dem Pferd als Co-Therapeut häufiger angewandt als in anderen europäischen Ländern. Das erste Kapitel über ADHS dient als Orientierungshilfe und soll die Störung mit den drei Kernsymptomen und Auswirkungen auf das Alltagsleben näher beschreiben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.01.2018
Zum Angebot
Das Pferd im Therapeutischen Reiten
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Pferd eignet sich aufgrund seiner körperlichen Voraussetzungen und seiner artspezifischen Verhaltensweisen wie kaum ein anderes Tier für den Einsatz in tiergestützten Angeboten. Es trägt den Menschen bereitwillig auf seinem Rücken, bewegt ihn und bringt ihn in Bewegung, bietet Kontakt und eine hohe Bereitschaft zur Kooperation an. Die vielfältigen Vorteile, die der Einsatz eines Pferdes mit sich bringt, kommen jedoch nur dann zur Entfaltung, wenn das Pferd auf seine Aufgaben vorbereitet wurde und die physische und psychische Gesundheit des Pferdes selbst nicht aus dem Blick gerät. In diesem Buch haben wir unser Wissen und unsere Erfahrung über einen optimalen Weg der Arbeit mit den Pferden zusammengetragen. Damit möchten wir einen Beitrag leisten, dass ein hohes fachliches Niveau in der Ausbildung der Pferde selbstverständlicher wird. Die Pferde des Zentrums für Therapeutisches Reiten Köln e.V. sind die Hauptakteure, und anhand zahlreicher Fallbeispiele wird ein Einblick in die Umsetzung der theoretischen Grundlagen der Auswahl, Ausbildung, Haltung und dem Einsatz im Therapeutischen Reiten in der Praxis gegeben. Neben allen Herausforderungen und Schwierigkeiten macht uns die Ausbildung von Pferden noch immer Spaß. Wir hoffen, dass Sie, liebe Leser und Leserinnen, Freude an diesem Buch haben und Anregungen für Ihre Arbeit finden werden. Zum Inhalt: - Anforderungen an das Pferd (im Therapeutischen Reiten) - Anforderungen an die Fachkraft - Rahmenbedingungen einer artgerechten Haltung - Die Auswahl des Pferdes - Ethische Aspekte des Einsatzes von Pferden (im Therapeutischen Reiten) - Die Ausrüstung des Pferdes und der Einsatz von Hilfsmitteln - Die Bedeutung der Ausbildungsskala - Die Ausbildung des Pferdes für den Einsatz (im Therapeutischen Reiten) - Die Einsatzplanung des Pferdes - Das Training des (ausgebildeten) Pferdes - Das Pferd im Leistungssport mit Menschen mit Behinderungen - Die Altersruhe des Pferdes

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Kaninchen als Co-Therapeuten
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Tiere haben auf Kinder besonders in der heutigen übertechnisierten Zeit eine sehr positive Wirkung. Tiere werten nicht. Sie nehmen uns Menschen so an, wie wir sind. Im Umgang mit Tieren lernen Kinder über die Narur und die Umwelt. Tiere regen die Kommunikation an, wodurch der Wortschatz der Kinder erhöt wird. Auch die nonverbale Kommunikation können die Kinder im Umgang mit Tieren üben, dadurch lernen sie, auch die menschliche Körpersprache besser zu verstehen. In einer Kindergruppe fördern Besuchstiere die soziale Kometenz auch im Umgang der Kinder miteinander. Kaninchen sprechen Kinder ganz besonders an. Ihre ausgeprägte Körpersprache regt zum genauen Beobachten an. Durch sanftes Streicheln wird der taktile Sinn gefördert. Kaninchen zeigen, wann sie genug vom Kuscheln haben, dadurch lernen Kinder ihre eigenen Bedürfnisse hintan zu stellen. Meine Kaninchen als Co-Therapeuten haben vielen Kindern zu mehr Selbstbewußtsein und damit zu einer höheren Lebensqualität verholfen. Sie haben dazu beigetragen, dass die Kinder respektvoller miteinander, aber auch mit der Umwelt umgehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Therapeutisches Reiten bei Kindern mit einer Au...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Therapeutische Reiten birgt eine große Chance der Förderung von Kindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Durch das naturgegebene Zusammengehörigkeitsgefühl, die ´´Biophilie´´, besteht beim Menschen eine Affinität und Verbundenheit zum Tier. Dies macht man sich im Bereich des Therapeutischen Reitens für Autisten zu Nutze. Da Pferde nicht den Inhalt des menschlichen Wortes verstehen, muss in diesem Zusammenhang eine spezielle gemeinsame Verständigungsebene gefunden werden. Die Basis der Kommunikation liegt somit nach Watzlawick in der analogen Kommunikation. Der Dialog während des Therapeutischen Reitens ist geprägt von Körperhaltung, Mimik, Blickkontakt, Gestik und Körperkontakt. Die natürliche nonverbale Kommunikation zwischen Mensch und Pferd mobilisiert Ressourcen der autistischen Kinder, deren Beeinträchtigungen vor allem im Bereich der Kommunikation und der sozialen Interaktion liegen. Um eine professionelle Anerkennung als Heil- und Hilfsmittel zu erreichen muss jedoch zukünftig evidenzbasiert und umfangreicher geforscht werden und das Qualitätsmanagement auf diesem Gebiet vorangetrieben werden. Im Bereich des Therapeutischen Reitens wird immer wieder auffällig, dass ein Pferd einen Einfluss auf den Patienten hat, der sich nicht nur auf körperliche, sondern auch auf geistige und seelische Aspekte bezieht. Die Fragen, die sich hierbei stellen sind: Wie kommt es zu diesen Einflüssen? Und mit welchen Einflüssen wirkt das Pferd auf die Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion und der Kommunikation eines ASS-Kindes während des Therapeutischen Reitens?

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Spielekartei Hund
46,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Spielekartei Hund ist eine Sammlung von 140 Spielen und Übungen für die hundegestützte Pädagogik und Therapie. Die Spiele sind ideal für Kinder von drei bis zwölf Jahren. Die Spiele sind nach Förderbereichen sortiert und farblich gekennzeichnet. Sie bieten zahlreiche Möglichkeiten, den Hund in die pädagogische Praxis der Schule, der Kita und in heil- und sonderpädagogischen sowie therapeutischen Einrichtungen o. ä. zu integrieren. So lernen die Kinder in Einzelübungen, Kleingruppenübungen und Kreisspielen die Bedürfnisse des Hundes kennen. Der Hund agiert zudem als Motivator, z. B. in der Förderung sozial-emotionaler, mathematischer oder motorischer Kompetenzen. Durch das praktische Karteikartenformat lassen sich die Spiele vor der Stunde auswählen und mitnehmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Sonderpädagogischer Förderbedarf mit dem Schwer...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Sonderpädagogik), Veranstaltung: Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sinne der Schwerpunktsetzung, die in unserem BA-Sonderpädagogik Studiengang vorausgesetzt wird, habe ich mich im Rahmen dieser Arbeit für die Bearbeitung des Förderschwerpunktes emotionale und soziale Entwicklung entschieden. Da mein Interesse darin besteht auch später im beruflichen Betätigungsfeld mit diesem Schwerpunkt zu bearbeiten, liegt mein Anliegen ebenfalls im theoretischen Bereich auf dem Ausbau und der Vertiefung der Kenntnis bezüglich der Thematik. In dieser Arbeit soll ein grober Einstieg in den Themenschwerpunkt skizziert werden, indem auf Grundlagenliteratur und Einstiegslektüre aufgebaut wird. Aufgrund des enormen Umfangs des Themenbereichs und der knapp bemessenen räumlichen Voraussetzungen dieser Arbeit, kann dementsprechend ausschließlich im Ansatz auf die einzelnen Behandlungspunkte eingegangen werden. In Kapitel 2 wird zunächst der Begriff der so genannten Verhaltensstörung bearbeitet, indem die relevanten Begrifflichkeiten umschrieben werden (eine exakte Definition ist laut Literatur aufgrund der komplexen Problematik nur annäherungsweise und unvollkommen möglich). Darauf folgend soll in Kapitel 3 durch die knappe Darstellung einiger häufig diagnostizierter Erscheinungsformen, anhand von Beispielen spezieller Störungen, ein kurzer Einblick in das Spektrum der verschiedensten Auftretungsarten von Verhaltensstörungen aufgezeigt werden. Im Anschluss (Kapitel 4) soll möglichst eine Einstiegshilfe in die pädagogisch-therapeutische Situation erarbeitet werden, die besonders auf die Einstellung der erziehenden Person abzuzielen versucht. Abschließend folgt unter Kapitel 5 ein zusammenfassendes

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Wahrnehmungsstörungen und Wahrnehmungsförderung
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wahrnehmung - wie orientiert sich ein Mensch in seiner Welt, welche Signale nimmt er auf, verarbeitet sie und wie setzt er sie in eigene Aktivitäten um. Dies beschäftigt die Wahrnehmungspsychologie auf unterschiedlichen Ebenen. In therapeutischen und sonderpädagogischen Zusammenhängen stellt sich die Frage nach möglichen Störungen und ihren Auswirkungen auf die Entwicklung betroffener Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Seit 20 Jahren befaßt sich dieses Buch in mehreren Überarbeitungen mit der Problematik wahrnehmungsgestörter Menschen und versucht praxisorientierte Antworten zu geben. Die jeweiligen neueren wissenschaftlichen Ergebnisse werden für die Praxis reflektiert und in mögliche pädagogische und therapeutische Förderangebote umgesetzt. Sichtweisen haben sich verändert: das betroffene Kind zeigt den Pädagogen und Therapeuten den Weg. Beobachtung und Angebote sind nicht länger defizitorientiert, sondern respektieren Bedürfnisse und Lösungsansätze der Betroffenen selbst. Das Kind steht im Mittelpunkt, dabei handelt es sich um Kinder mit Entwicklungsproblemen, mit leichteren Störungen bis hin zu Formen schwerer und schwerster geistiger Behinderung. Kinder mit Hirnschädigung, aber auch sogenannte ´´hyperaktive´´ Kinder werden in diesem Konzept berücksichtigt. Das Buch wendet sich an interessierte Eltern, an Fachkräfte aus Therapie, Pädagogik und Psychologie sowie an Studierende der entsprechenden Fachrichtungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Pädagogik und Unterstützte Kommunikation
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Fähigkeiten werden benötigt, um mit nicht lautsprachlich kommunizierenden Menschen umzugehen? Welche Lehrinhalte können zur Erweiterung von Kompetenzen im Rahmen von Unterstützter Kommunikation beitragen? Wie lässt sich sonderpädagogische Ausbildung verändern und verbessern? Diesen Fragen geht Angelika Rothmayrs Buch nach. Die Autorin verbindet dabei eigene praktische Erfahrungen mit Erkenntnissen der Forschung. Die ´´Sprachlosigkeit´´ von Menschen mit umfassender Behinderung und ihre Abhängigkeit von den jeweiligen Pädagoginnen und Pädagogen sind oft lebensbestimmend. Die Vermittlung und der Einsatz Unterstützter Kommunikation dürfen nicht davon abhängen, dass ein ´´behindert´´ genannter Mensch das Glück hat, auf eine besonders einfühlsame Bezugsperson zu treffen. Unterstützte Kommunikation muss lehrbar und erlernbar sein. Angelika Rothmayrs umfassendes Buch zeigt, welche Inhalte dieser Lehr- und Lernprozess hat, durch welche Inhalte die bestehende Lehre erweitert werden muss und wie eine Umsetzung aussehen kann. Seit Erscheinen der ersten Auflage dieses Buches haben sich unzählige Kolleginnen und Kollegen zum Thema Unterstützte Kommunikation fortgebildet. Diese positive Entwicklung sollte ausgebaut werden! Die überarbeitete Neuauflage wird vor allem von der Tatsache motiviert, dass sich viele Förderschulen für Praktisch Bildbare und Körperbehinderte auf den Weg machen, ´´Standards für Unterstützte Kommunikation´´ zu entwickeln. Dieses Buch unterstützt diesen Prozess mit Hinweisen und Beispielen zur Entwicklung eines solchen Standards und dessen Umsetzung in verschiedenen Schulstufen. Die Ergebnisse des Buches - wenn sie in Standards und Stufenkonzeptionen münden - können dazu führen, dass UK nicht dem ´´glücklichen Zufall´´ überlassen bleibt und nur von einzelnen Pädagoginnen und Pädagogen umgesetzt wird! ´´Angelika Rothmayr hat auf der Basis ihrer kommunikativen Arbeit rechte für schwerstbehinderte Menschen formuliert, gewissermaßen eine Charta der grundlegenden Kommunikation. Dies hat mich sehr beeindruckt, nicht nur weil sie einige Gedanken von mir dabei weiterentwickelt hat, sondern weil hier ein Schlüssel für ein ethisches Verhältnis gefunden scheint, über das wir als Pädagogen, Therapeuten, Pflegende und Angehörige noch nachzudenken haben.´´ Prof. Dr. Andreas Fröhlich

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.01.2018
Zum Angebot
Bewegtes Lernen
22,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Lernen mit dem ganzen Körper Bewegtes Lernen und die sog. ´´Chefstunde´´ haben sich seit 1991 im gesamten deutschsprachigen Raum für alle (vor-)schulischen Altersstufen verbreitet, angefangen von allgemeinbildenden Kindertageseinrichtungen und Grundschulen bis in die Sekundarstufen, in allen sonderpädagogischen Bereichen bis hin zu Förderunterricht und Therapie bei Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwächen. Bewegtes Lernen kann in jedem Unterrichtsfach, beispielsweise in Deutsch, Englisch, Mathematik und Sachkunde eingesetzt werden. Bewegtes Lernen benutzt für das Lernen von Lesen, Schreiben, Rechnen und anderer schulischer Themen das konkrete Erfahren der kognitiven Inhalte mit Hilfe des gesamten Körpers, aller Wahrnehmungs- und Bewegungssysteme in spielerischer Form. An Lernspielstationen unterstützen reiz-volle Materialien und Handlungsorientierung das freudvolle und fundierte tatsächliche Be-greifen schulischen Wissens. Die Chefstunde ermöglicht im Sinne einer kindzentrierten Freiarbeit ein selbständiges, eigenverantwortliches und binnendifferenziertes Benutzen der einzelnen Lernspielstationen. Bewegtes Lernen ist nicht nur Bereicherung und Abwechslung zu einseitig belastendem und ruhigem Sitzen im Frontalunterricht. Durch diese verschiedenen spielerischen Bewegungsangebote ist auch nachweislich u.a. eine hohe Konzentration und Lernmotivation der Kinder gegeben. Und es lassen sich kognitive und pädagogische Lernziele mit Gesundheitsprophylaxe, Zielen aus Ergotherapie, Physiotherapie, Psychomotorik und Heilpädagogik sowie psychosozialen Trainingseffekten verbinden. Diese völlig überarbeitete und erweiterte 8. Auflage beschreibt im Hauptteil eine Fülle von erprobten Lernspielen samt schulischen und therapeutischen Lernzielen, leicht aufzufinden durch speziell angelegte Register. Im einleitenden Teil werden Argumente für mehr bewegtes und bewegendes Lernen in Kindertageseinrichtungen, Schule und Förderung geschildert sowie theoretische Grundlagen für diese Unterrichtsformen dargelegt. Im Anhang werden weitere leicht einsetzbare Bewegungsmöglichkeiten der Bewegten Schule vorgestellt, außerdem die sensomotorischen Voraussetzungen und wichtige Schritte zum Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen zusammen mit Begriffserklärungen therapeutischer Lernziele. Viele Farbfotos, Zeichnungen und Sprüche runden dieses lebendige Praxisbuch - direkt aus der Praxis für die Praxis - ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
ADS/ADHS. Ungezogen oder einfach nur unerkannt?...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: bestanden (keine Note), FernUniversität Hagen, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenwärtig kursieren zahlreiche Synonyme und Akronyme zur Beschreibung begrenzt tolerierter Verhaltensweisen im Kindes- und Jugendalter. Individuen, die der genormten Vorstellung eines sozial angepassten Kindes nicht entsprechen und eine Belastung für ihre Umgebung darstellen, werden schnell als hyperaktiv, aggressiv oder verhaltensauffällig tituliert. Bezeichnungen wie ADS oder MCD gehören bereits zum schulischen und gesellschaftlichen alltäglichen Repertoire. Innerhalb dieser Auseinandersetzung wird versucht, Vorurteile im Bezug auf Kinder mit Hyperaktivitäts- und/oder Aufmerksamkeitsproblemen aus dem Weg zu räumen, ferner ein Verständnis für ihr Verhalten zu entwickeln und einen möglichen, geregelten Umgang speziell im schulischen Umfeld aufzuzeigen. Aus erziehungswissenschaftlicher Sicht bedarf es neben einer psychologisch-therapeutischen Begleitung auch in der Schule pädagogisch-didaktisch professionellen Wissens, um den betroffenen Schülern eine bestmögliche Entfaltung ihrer Fähigkeiten zu gewährleisten. Die häufige Reaktion mit Abstoßung und Isolation führt langfristig wohl nicht zu erwünschten Erfolgen. Emotionale Zuwendung, Verständnis und Zeit sind Faktoren die extrem wichtig sind und oft anstelle von Tadel und Umlenkungsversuchen zu kurz geraten. Diese Auseinandersetzung hat zum Ziel, für Eltern, PädagogInnen sowie Betroffene eine Hilfestellung beziehungsweise einen Leitfaden darzustellen. Neben beschriebenen theoretischen Ausführungen und Begründungsfiguren sollen konkrete praxisnahe Elemente Ordnung in teilweise vorherrschende Verwirrung bringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot